30. November 2017

Die Geschäftsstelle informiert

Verlorene Pässe

Ab dem 01.01.2018 werden wir für verloren gegangene Pässe eine Gebühr von 0,50 € berechnen, da die Verlustmeldungen von Pässen in der Vergangenheit Überhand genommen hat.

Wir bitten die Vereine darum, nur noch die Pässe im System abzumelden, die tatsächlich vorliegen. Für alle anderen Pässe, die nicht vorliegen, die aber unbedingt gelöscht werden sollen, ist eine schriftliche Verlustmeldung vorzulegen, entweder mit unserem Formblatt
Verlustmeldung oder bei vielen Verlustmeldungen in Form einer Liste.

Der Verein hat dafür Sorge zu tragen, dass als verloren gemeldete Pässe, wenn sie dann wieder auftauchen, nicht mehr im Spielbetrieb eingesetzt werden. Hierzu sollte regelmäßig die Spielberechtigungsliste durchgesehen werden. Nur Spieler auf der aktuellen Spielerliste haben eine Spielberechtigung. Wer nicht draufsteht, darf auch nicht spielen bzw. hier sollte dann im Zweifelsfall auf der Geschäftsstelle nachgefragt werden.
Für Passauskünfte steht die Geschäftsstelle täglich bis 12 Uhr zur Verfügung oder aber unter c.toenges@hvrheinland.de .

Abgemeldete Pässe müssen nach Abmeldung im System innerhalb von 3 Werktagen an die Geschäftsstelle zurück gesendet werden.

Ab dem 4. Werktag werden nicht vorliegende abgemeldete Pässe von der Geschäftsstelle abgelehnt und bleiben somit im Passbestand des Vereines.

Wir weisen nochmals darauf hin, dass als Abmeldedatum das Datum des letzen Spiels einzutragen ist.

Spielausweise sollen ebenfalls nicht mehr den Spielern bei Wechselwunsch ausgehändigt werden. Alle Pässe sind Eigentum des Verbandes und als solche wieder an den Verband zurückzugeben.

Die Geschäftsstelle stellt bei Verbandswechsel auf Wunsch des Spielers oder des neuen Vereins/Verbandes (nur für nicht nuLiga Verbände) gerne eine Abmeldebestätigung aus.

Zurück zur Übersicht