29. November 2017

Über 15000 WM-Tickets verkauft

Drei Tage vor den ersten Spielen der Frauen-Handball-Weltmeisterschaft in Trier am 2. Dezember wurde am Mittwoch eine wichtige Marke gebrochen: Mehr als 15.000 Tickets sind mittlerweile für die Partien in der Arena an den Handballfan gebracht worden, über 8000 alleine in den vergangenen drei
Wochen.


"Das ist eine herausragende Zahl, die beweist, dass die Region sich unglaublich auf die WMSpiele freut", sagt Julia Lewen, bei der Arena Trier die Projektleiterin für die Handball-Weltmeisterschaft. "Für Samstagabend gibt es zum Beispiel nur noch Restkarten, einige Kategorien sind bereits ausverkauft", sagt Lewen. Bis Mittwoch waren für die Samstag-Spiele Frankreich - Slowenien (18 Uhr) und Spanien - Angola (20.30 Uhr) bereits 2531 Tickets von rund 2700 verfügbaren Karten verkauft.
Sehr beliebt sind auch die Abendsessions am Donnerstag (7. Dezember/über 1800 Karten verkauft) und Freitag (8. Dezember/über 2100).
Aber auch die Mittagsspiele am Wochenende sind bereits jetzt Publikumsmagneten: Für das Eröffnungsspiel am Samstag um 14 Uhr zwischen Rumänien und Paraguay sind fast schon 2000 Tickets an den Fan gebracht worden, für das Sonntagsspiel Slowenien gegen Rumänien (ebenfalls um 14 Uhr) sind es über 1700 Tickets. Karten für die Abendspiele (Preise zwischen 10 und 30 Euro) gibt es immer als Sessionticket, das
heißt, sie gelten für beide Partien, die Mittagsspiele (Preise zwischen 7,50 und 15 Euro) werden jeweils einzeln verkauft. Zudem werden auch Tageskarten für alle drei Spiele zwischen 12,50 und 35 Euro verkauft. "Grundsätzlich sind für alle Sessions noch Karten erhältlich. Aber die Fans sollten schnell sein, speziell, wenn es sich um Gruppen handelt", sagt Lewen. Wer acht Karten einer Kategorie bestellt, erhält zwei Karten der gleichen Kategorie kostenlos. "Für die Mittagsspiele am Dienstag, Donnerstag und Freitag sieht es noch sehr gut aus, gleiches gilt für Dienstagabend", sagt Lewen.
Neben den Gruppenrabatten gibt es auch Familientickets - ein Erwachsener und zwei Kinder oder zwei Erwachsene und ein Kind können ab einem Gesamtpreis von 18 Euro ein WM-Mittagsspiel besuchen. Das ultimative Angebote für den Superfan ist die Turnierkarte: Für Preise zwischen 50 und
150 Euro beinhaltet diese Karte alle 15 Partien in der Arena Trier zwischen 2. Dezember und 8. Dezember. Karten gibt es unter www.arena-trier.de, der Ticket-Hotline 0651-46290103 oder bei allen Eventim-Vorverkaufsstellen.
"Wir sind mit dem Vorverkauf bislang sehr zufrieden. Trier wird sich mit einer tollen Stimmung und einer vollen Halle präsentieren", ist sich Wolfgang Esser, Geschäftsführer der Arena und Chef des Lokalen Organisationskomitees, sicher.
Alle Eintrittskarten gelten an den Spieltagen auch als kostenlose Fahrscheine für alle Busse und Bahnen im Bereich des Verkehrsverbunds Trier (VRT). Gerade angesichts des großen Zuschauerzuspruchs wird geraten, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, um stressfrei zur Arena zu kommen.
Am heutigen Mittwoch wird Rumänien als erste der sechs Mannschaften in Trier eintreffen, die weiteren Teams kommen am Donnerstag an und sind während der WM im Four Side Hotel in Arena-Nähe untergebracht. Auch die Offiziellen des Weltverbands IHF werden am Mittwochabend in Trier erwartet. Derweil wurde am Dienstagabend auch der offizielle WM-Boden in der Arena verlegt, die Fernsehproduktionsfirma wird ab Donnerstag ihre Kameras in der Arena aufbauen. Ab Donnerstag ist auch das Medienzentrum für die fast 90 akkreditierten Pressevertreter aus sechs Ländern geöffnet.
Am Dienstagabend hat sich auch Triers Sportdezernent Andreas Ludwig ein Bild davon verschafft, dass die Arena Trier bereit für die WM ist: "Wir werden der Handballwelt ein toller Gastgeber sein. Es ist toll, dass der Vorverkauf so gut läuft. Nun wünsche ich mir, dass auch alle, die sich noch keine Karte gesichert haben, noch schnell zuschlagen, damit diese Weltmeisterschaft eine tolle Werbung für Trier wird."

Zurück zur Übersicht