07. November 2017

HVR mit Platz 3 bei Walther-Laubersheimer-Turnier 2017

Zwei deutliche Niederlagen gegen die Pfalz und Saar, ein Sieg gegen Rheinhessen: Die jungen Handballerinnen aus dem Rheinland kehrten vom Walther-Laubersheimer-Turnier 2017 mit vielen Erkenntnissen und Platz drei zurück. Der neuformierte Jahrgang 2004 musste erkennen, dass die Verbände aus der Pfalz und dem Saarland deutlich weiter sind.

Ingelheim. "Wir haben bei diesem Turnier viel gelernt, jetzt gilt es in den kommenden Wochen und Monaten an unseren Defiziten zu arbeiten", so Trainerin Esther Herrmann nach dem Turnier. Zwei deutlichen Niederlagen folgte zum Turnierabschluss immerhin ein wichtiger 17:13-Sieg gegen die Mannschaft aus Rheinhessen und damit ein versöhnliches Ende.

Eine Steigerung war von Spiel zu Spiel zu erkennen, die Verbände aus dem Saarland und der Pfalz "sind aber doch ein gutes Stück weiter", so das Trainerteam des HVR. Gegen den Turniersieger aus der Pfalz fanden Mädchen des Jahrgangs 2004 nur schwer in die Partie und das Partie. Geprägt von vielen technischen Fehlern war die Begegnung bereits beim 3:16 zur Halbzeit entschieden. Immerhin kämpften die Spielerinnen nach der Pause, am Ende stand dennoch eine deutliche 12:24-Niederlage.

Auch in Spiel zwei kam man nur schwer ins Spiel und vor allem an körperliche Grenzen. Mit 9:20 verlor man auch diese Begegnung deutlich. "Wir haben den Mädels klar gemacht, dass wir das Turnier mit einem guten Gefühl beenden wollen und das man immer kämpfen kann, egal wie es steht" so Herrmann, die dann zum Abschluss des Turniers eine deutlich verbesserte Mannschaft sah.

Aggressiv in der Abwehr und auch nach vorne mit einigen schönen Aktionen gewannen die HVR-Mädchen nicht unverdient 17:13 und beendeten das Turnier schlussendlich als Dritter. "Dieses Turnier war für alle Beteiligten sehr aufschlussreich, jetzt gilt es im Stützpunkt, aber auch im Vereinstraining an den vorhandenen Defiziten zu arbeiten", so Herrmann.

Ergebnisse:

HV Rheinland-HV Pfalz12:24
HV Rheinland-HV Saar9:20
HV Rheinland-HV Rheinhessen17:13



Für den HV Rheinland im Einsatz: Louisa Ensch, Anna Schoppe, Sarah Rogowski, Selma Keidel (alle HSG Wittlich); Selinay Erol, Hannah Becker (beide JSG Hamm), Fenja Berg (HSG Kastellaun/Simmmern), Marlene Seebach, Leonie Kannengießer, Lilly Reintges, Jette Ring (alle TV Engers), Lea Bloeck, Maja Lamberty, Sina Lamberty, Kira Theis (alle DJK/MJC Trier)

Zurück zur Übersicht